• Ein bisschen Spucke

    und geht schon los!

Jeder kennt es… der Urlaubstag ist perfekt, die Sonne scheint, das Wasser ist angenehm warm und das Korallenriff leuchtend bunt.

Du tauchst ab und siehst nichts, weil die Maske beschlägt….

19451479_1607722535919250_1405177439_o

© Gabriela Hajek – Renner

Ein einfacher Trick, den jeder leicht anwenden kann und für eine klare Sicht sorgt , bevor Du die Maske mit dem Wasser in Kontakt bringst, einfach reinspucken… aber wozu?

Das Wasser ist auf der Außenseite nicht so warm wie die Temperatur die dein Körper in der Maske abgibt.

Die warme, feuchte Luft, die sich in der Maske bildet, kondensiert und das Glas beschlägt.

(Ähnlich wie im Winter im Auto, du bist Warm angezogen und setzt dich in das kalte Fahrzeug, was passiert? Die Scheibe läuft an! Jetzt aber bitte nicht die Autoscheibe anspucken :) )

Menschliche Spucke besteht zu einem großen Teil aus Wasser, die Spucke enthält aber auch Proteine, Enzyme und unter anderem auch Mucine.

Mucine sind nichts anderes als Schleim. Dieser hat die Aufgabe die zerkauten Speisen Richtung Magen rutschen zu lassen.

19402716_1607723785919125_616780214_o

© Gabriela Hajek – Renner

Diese Stoffe in der Spucke bewirken, dass die Oberflächenspannung im Wasser gestört wird und die Kondenströpfchen abperlen bzw. sich gar nicht bilden können, somit hat der Taucher/Schnorchler eine freie Sicht und kann die bunte Unterwasserwelt in seiner vollen Pracht genießen!

kleinmac_2592

© www.tauchfoto.at – Michael Weberberer

Hier auch ein Video aus der Sendung mit der Maus von www.dailymotion.com


Die Sendung mit der Maus – Taucherbrille von DarlenaDugan

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN!