• Who the F**K is bubble.blue?

Bubble.blue hat sich darauf spezialisiert Tauchern die nötigen Infos bereit zu stellen.

Immer wieder hört man Bubble.Blue, aber was genau ist es?

Wir haben uns mit Benny Hill, dem Gründer der Plattform, unterhalten.1 Online Divers_Bubbleblue

Benny Hill ist 34 Jahre alt und kommt aus Villingen-Schwenningen (Deutschland).

Benny Hill_ Bubbleblue_online Divers


Benny, wie bist du zum Tauchen gekommen?

Mein erster Tauchgang war ein Schnuppertauchgang 2008 in der Türkei. Bei Antalya war eine Basis wo man 2 Schnuppertauchgänge machen konnte, allerdings ist mir eigentlich dort die Lust darauf vergangen. War zwar eine deutsch geführte und zertifizierte Basis, aber es wurde so ziemlich alles falsch gemacht was man falsch machen kann, wie ich dann im Nachhinein bemerkt habe, als ich 2 Jahre später den Tauchschein gemacht habe. Geld kassiert, Gerödel ran und ins Wasser geworfen – ohne Einweisung. Der „Guide“ hat uns dann die Luft aus dem Jacket gelassen und wir sind völlig überbleit von 0 auf 12m gesunken. Die Schmerzen in den Ohren waren die Hölle und ich habe daher den 2. Tauchgang gar nicht mehr mitgemacht. Auch wie der Guide mit dem Riff und den Tieren umgegangen ist…..

2010 ging’s dann auf die Malediven wo ich meinen Tauchschein machte und auch Spaß am Tauchen gefunden habe.

Wohin ging dein erster Tauchurlaub?

Mein erster richtig geplanter Tauchurlaub war dann 2011, nach Sharm El Sheik, zu den Sinai Divers.

Wieso Bubble.blue?

Die Idee hatte ich schon direkt nach dem Tauchschein. Aus meinem Freundeskreis bin ich derjenige der taucht und war daher immer auf der Suche nach einem Buddy. Versuche online Jemanden zu finden haben leider keinen Erfolg gebracht. Da kam die Idee zu einer Buddybörse für Taucher. Die nächste Frage war dann, wo taucht man? Wo lohnt es sich? Wo sind gute Basen.

Gestartet sind wir dann im Januar 2015. Da hab ich Niko, einen Top-Programmierer, kennengelernt und ihm von der Idee erzählt. Und so haben wir neben unserem Beruf langsam angefangen die Inhalte umzusetzen. Online sind wir dann Mitte 2015 gegangen.

Fertig sind wir allerdings noch lange nicht. Inzwischen ist noch Andi mit im Boot, der sich dann auch um die Apps für iOS und Android kümmern wird, damit Bubble auch mobil funktioniert.

Was viele leider nicht wissen, wo auch die meisten Rückfragen kommen ist, dass eine normale Internetseite automatisch auch mobil mit dem Handybrowser funktioniert oder als App eingespielt werden kann. Für jedes System und jede Displaygröße müssen Anpassungen, eigene Programmierungen etc. gemacht werden. Das ist sehr Zeit intensiv.

Was hast du vor mit bubble.blue?

Zunächst wollen wir möglichst alle Tauchbasen, Safarischiffe und auch Tauchplätze weltweit auf die Map kriegen um Info geben zu können wo man eine Basis finden kann.

Online Divers_Bubbleblue 4

Ideal wär es wenn die Basen, ihr Profil mit Infos selbst ausfüllen und ihre angebotenen Tauchplätze mit sich verlinken. So sieht man nicht nur wo die Basis ist, sondern kann auch schon vor einer Reise sehen ob die Tauchplätze, die man mit der Basis erreichen kann, dem entspricht was man gerne möchte.

Online Divers_Bubbleblue 9

Ging mir selbst schon 2x so, dass ich von tollen Plätzen gehört habe. Daraufhin eine Safari in dem Gebiet gebucht und vor Ort erfahren musste, dass die Plätze von ihnen nicht angefahren werden. Urlaub und Kohle futsch…

Natürlich kann jeder der Basis und Plätze besucht hat diese auch bewerten und Bilder hochladen, um anderen so Infos weiter zu geben.

Wie kann man Infos weiter geben?

Man erstellt ein eigenes kostenloses Profil von sich. In diesem Profil kann man seine Ausbildungen, Anzahl der Tauchgänge etc. reinsetzen. Jeder Platz und jede Basis, die man bewertet wird in einer persönlichen  Karte gepinnt. So erhält man eine tolle Übersicht wo man selbst schon war.

5 Online Divers_Bubbleblue

Zu den Bewertungen kann man noch Buddies suchen. Jedes Mitglied das sich registriert wird mit der PLZ auf die Map gepinnt. So kann man gleich schauen wer in seiner Umgebung auch taucht. Hab erstaunlicherweise schon 15 Leute aus meiner Stadt so gefunden. Mit 2 davon war ich nun schon im See und werde das den Sommer auch weiterführen.

Als nächstes wird die Newsseite eingestellt. Wir haben nun 3-4 Taucher für uns gewonnen, die regelmäßig Berichte schreiben, veröffentlichen und diese auch bei uns einstellen werden. Ob zum Thema tauchen, Umweltschutz, Reisetipps etc.

Auch die Startseite wird gerade umgebaut. Bisher musste man sich registrieren um alles lesen zu können. Das wird zukünftig ohne Registrierung gehen. Nur wer ein Profil möchte, andere Taucher anschreiben will oder Berichte schreiben und Tauchplätze bewerten, wird an der Registrierung nicht drumrum kommen.
Leider ist es Gesetz, dass wer etwas im Internet veröffentlichen will, bekannt sein muss. Ist er das nicht wird der Seitenbetreiber zur Haftung gezogen, falls etwas verfassungswidriges veröffentlicht wird.

Als größtes Highlight haben wir eine App im Hinterkopf um nicht vom PC abhängig zu sein. Da dies allerdings kostspielig ist versuchen wir Sponsoren für uns zu finden denen wir Werbeplätze oder Goldmitgliedschaften anbieten (etwa für Tauchbasen, diese erhalten dann ein paar Zusatzfunktionen im Profil).

Weitere Funktionen wollen wir nach der App noch ausbauen. Etwa die Gebrauchtbörse, wo User gebrauchtes Equipment weitervermitteln können.

Online Divers_Bubbleblue 8

Wie viele User hast du aktuell?

Aktuell haben wir rund 830 registrierte User. Registrierte Basen etc. noch nicht mitgezählt.

Online Divers_Bubbleblue 6

Jede Basis kann sich ja, wie jeder private Taucher auch, ein Profil anlegen. Die Basen geben im Profil Infos über sich und verlinken ihre angebotenen Tauchplätze mit ihrem Profil. So kann jeder vor einem Urlaub schon mal Infos bekommen, welche Tauchplätze durch welche Basis erreichbar sind. Ideal wenn man bestimmte Tauchplätze sehen mag. Ich persönlich betauche auf den Malediven eher die Thilas und Giris. Hab aber leider wegen mangelndem Infogehalt 2014 auch schon eine Safari erwischt die nur Strömung- und Channeldives gemacht hat.

Mit den Infos vorab wollen wir jedem die böse Überraschung und den vermasselten Urlaub vor Ort ersparen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN!