• AQUASNONIC

    presented by Between Music

Ein Konzert …. UNTERWASSER!

Das Aquasonic Unterwasser-Konzert von Between Music, nimmt das Publikum auf eine einzigartige und faszinierende Reise in das unbekannte Territorium mit. Fünf Darsteller versammeln sich in Glaswassertanks um unter Wasser zu singen und maßgeschneiderte Instrumente zu spielen.

In diesen dunkel glitzernden, aquatischen Kammern verwandeln sie Kompositionen, die sowohl unheimlich melodisch als auch kraftvoll resonant sind. Die bahnbrechende Arbeit, eine fünfköpfige Band die Unterwasser performed, hebt die tief leidenschaftliche und leicht verrückte Erfinder-Denkweise hervor, die zwischen der Musik immer wieder hervorkommt. Die Schaffung der Arbeit erforderte jahrelange Experimente und unzählige Testläufe!  In Zusammenarbeit mit engagierten Tiefseetauchern bis hin zu phantasievollen Instrumentenbauern und brillanten Wissenschaftlern – Menschen, die von demselben Drang geleitet werden, neue Wege zu gehen und bestehende Weltbilder herauszufordern. Dies hat zur Entwicklung einer Reihe von sehr eigenartigen Unterwasserinstrumenten wie Hydraulophon, Violine, elektromagnetischer Harfe, Glockenspiel und Perkussion sowie einer unverwechselbaren Gesangstechnik für Unterwassergesang geführt.

Das Ergebnis ist ein Konzert-Erlebnis, das nicht alltäglich ist!

Ein tiefer Tauchgang in ein überzeugendes visuelles Universum und eine neue Klangwelt. Es ist organisch, roh, ästhetisch – und tief originell. AquaSonic ist voller Neugier und Faszination für das Unbekannte. Die Wellen der Wassertanks  brechen über das Publikum herein und entfalten sich in pure Begeisterung.

  • © Jens Peter Engedal

  • © Morten Thun

  • © Jens Peter Engedal

  • © Morten Thun

  • © Katja Engel

  • © Jens Peter Engedal

AquaSonic wird von Between Music erstellt:

Laila Skovmand – Künstlerischer Leiter

Komponist und Darsteller – Robert Karlsson

Geschäftsführer und Performer – Morten Poulsen

Darsteller – Dea Maria Kjeldsen

Darstellerin – Nanna Bech Darsteller

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN!