• Wie sieht es aus

    das ULTIMATIVE Hotel für Taucher?

Wie sieht es eigentlich aus…. DAS PERFEKTE HOTEL FÜR TAUCHER?

Aussicht vom Bett auf den Tauchplatz?

Besonders schöne Toiletten?

Moderne Schlafzimmer?

Transportservice vom Zimmer zur Tauchbasis?

Oder soll das Hotel gleich am Meer schwimmen?

plan-2092499_1920

Wir haben Christina Beste kennengelernt, Sie ist 25 Jahre jung und studiert  im 4. Mastersemester an der HAWK in Hildesheim Innenarchitektur. Während ihrer Schulzeit hatte sie zudem überlegt Meeresbiologie zu studieren, Sie hat sich dann aber doch für Design entschieden. Dennoch hat sie das Thema Meer und Meeresschutz fest im Griff, es geht soweit dass sie sogar in ihrer Masterarbeit Beides vereinen möchte.

Wir möchten Sie dabei unterstützen!

Helfen wir Christina dabei DAS PERFEKTE TAUCHERHOTEL zu bauen, bei diesem Hotel soll sich jeder Taucher wohlfühlen und zugleich soll dadurch Gutes getan werden.

Kombinieren wir unser Taucherherz mit unserem Taucherverstand und lassen dabei ein Projekt entstehen, zu dem gerne jeder Tauche reisen würde und dabei die Forschung und vor allem der Schutz der Meere profitieren!

Christina Beste baut das perfekte Hotel für taucher_Online DIvers2

In Ihrer Freizeit hat Sie sich dem Tauchen verschrieben.

Auch in der Innenarchitektur beschäftigt sie sich oft damit, wie das Leben in der Zukunft aussehen könnte. Über 70% der Erde sind von Wasser bedeckt. Da nur 1/3 der Erdkugel aus Land besteht, steigt die Verknappung von Fläche stetig. Zusätzlich steigt der Meeresspiegel immer mehr an. Welche Möglichkeiten hat der Mensch, wenn das Land knapp wird? Die riesige Fläche des Meeres stellt für sie dabei einen alternativen Lebensraum für uns Menschen auf der Erde dar. Dabei sollten wir jedoch darauf achten, wie und auf welche Art und Weise wir das Meer für uns nutzen ohne dieses und den Lebensraum der vielen Lebewesen zerstören.

  • Da nur 1/3 der Erdkugel aus Land besteht,

    steigt die Verknappung von Fläche stetig.

Jedes Jahr werden Unmengen von Plastik weggeworfen. Ein Teil davon landet dabei leider auch in unseren Weltmeeren, sodass auf den Ozeanen schon ein Plastikteppich entstanden ist, der mindestens zweimal die Fläche von Texas (Fläche: 695.621 km²) erreicht hat. Daher ist es ihr wichtig, in Ihrer Masterarbeit das Thema Meer mit einzubinden und eine Architektur zu entwickeln, die den Menschen ein stärkeres Bewusstsein für unsere Meere und ihre Wichtigkeit für unser Leben bewusst macht und sich dabei auch mit dem Leben auf dem Wasser auseinandersetzt.

  • Jedes Jahr werden Unmengen von Plastik weggeworfen.

    Unmengen davon landen dabei leider auch in unseren Weltmeeren!

In Ihrer Masterarbeit will sie nun über eine reine Umplanung hinaus gehen. Ihr war es wichtig, im Master Ihren Horizont zu erweitern und auch über den Tellerrand zu blicken. Aus diesem Grund hat sie sich dazu entschieden, sich nicht nur mit der reinen Innenarchitektur zu beschäftigen, sondern Architektur und Biologie mit zu integrieren. Als leidenschaftliche Taucherin ist es Ihr zudem wichtig, die Meere und ihre Lebewesen zu schützen.

poster-1568247_1920

Sie würde gerne eine Hotelplanung entwickeln, die nicht nur jeglichen Wunsch eines Tauchers abdeckt, das Hotel soll auch an eine Forschungsstation angegliedert werden. Die Zielgruppe sollen vorwiegend Taucher und Umweltinteressierte sein. Die Gäste können sich in ihrem Urlaub direkt oder indirekt mit dem Schutz der Meere auseinander setzen und sich bei der Forschung einbringen.

Ziel der Arbeit ist es den Begriff TAUCHERHOTEL neu zu definieren und einen Mehrwert des Tauchurlaubes zu schaffen.

Dabei möchte sie einen alternativen, spannenden Urlaub für den Besucher erlebbar machen, bei dem es nicht unbedingt nur um das Tauchen geht, sondern auch um das Auseinandersetzen mit unseren Meeren und welche Optionen wir zum Schutz haben. Die Forschung könnte dabei den Schutz von Riffen und das künstlichen Züchten von Korallen beinhalten, sowie den Schutz von Lebewesen, die vom Aussterben bedroht sind.

Durch Unterwasserfotografie, Artenzählungen und Informationen über das Korallenzüchten könnte der Besucher so zum Beispiel mit involviert werden. Ein weiterer Aspekt könnten Vorträge sein, die den Besuchern frei stehen zu besuchen.
In diesem Zusammenhang wäre es interessant zu erfahren, was andere Taucher über Ihr Projekt denken.

Spricht Dich ein solcher Tauchurlaub an? Hättest Du Lust, dich in deinem Urlaub mehr mit dem Thema Meeresschutz zu beschäftigen? Welche Bereiche der Meeresforschung würden dich besonders interessieren? Was muss ein perfektes Taucherhotel sonst noch bieten?

Arbeite mit, schicke uns deine Ideen, Wünsche und Anregungen.

Entwickeln wir gemeinsam DAS PERFEKTE TAUCHERHOTEL!

Christina wird die Informationen zusammentragen und nach Möglichkeit in Ihrer Planung berücksichtigen.

Wer weiß… vielleicht können wir dann schon bald das Hotel für unseren nächsten Urlaub buchen!

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse für Rückfragen (Pflichtfeld)

Deine Ideen und Vorschläge!

  • Hilf mit! Planen wir gemeinsam

    DAS PERFEKTE TAUCHERHOTEL!

Ein bereits visualisiertes Projekt!

Das Projekt war die Umplanung des Restaurants im Kunstmuseum in Wolfsburg.

Ihr Konzept damals war wie folgt: Die Offenheit und Gradlinigkeit des Gebäudes wird beibehalten und durch die Innenarchitektur noch weiter unterstützt. Dennoch gibt es an vielen Stellen Rückzugsmöglichkeiten, damit der Besucher sich wohl fühlt. Die Materialien orientieren sich einerseits an der vorhandenen industriellen Architektur, werden allerdings durch Holztöne aufgelockert, sodass eine angenehme Natürlichkeit entsteht.

Angelehnt an den früheren Namen Walino und dem daraus resultierenden Namen Awilon, ist das Thema Meer als Oberthema gewählt worden. Daher orientiert sich die Einrichtung an einem maritimen Flair.

Das Thema Meer spiegelt sich abstrakt in den Raumteilern wider, welche Unterwasserpflanzen darstellen und sich zudem frei im Raum bewegen lassen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN!