• Carlos Coste

    bricht Weltrekord im Streckentauchen!

Am Freitag den 9. September 2016 stellte Carlos Coste einen neuen Apnoe- Weltrekord auf. Er tauchte die längste horizontale Distanz im offenen Ozean. Dabei hielt er drei Minuten und fünf Sekunden den Atem an und kam 177 Meter weit. Mit dieser Strecke übertrumpfte er seinen Guiness Weltrekord aus dem Jahr 2010, als er 150 Meter weit tauchte. 1996 begann Carlos mit dem Freitauchen und stellte in seiner Karriere elf Weltrekorde auf. Bekannt wurde er mit dem ersten Apnoe-Tauchgang in über 100 Meter Tiefe – ohne Gewicht und Flossen. Auch in der Kategorie „Constant Weight“ mit Flossen gelang es ihm, diesen Rekord vor jedem anderen zu erreichen.

2010 schwamm er mit nur einem Atemzug durch die Dos Ojos Unterwasser-Höhlen in Mexico. Dabei stellte er mit 150 Metern den Apnoe-Streckenrekord über 150 Meter auf. Oris würdigte Carlos’ Erfolge mit einer limitierten Carlos Coste Uhr.

Der neue Streckenrekord gelang Carlos während der zweiten Bonnaire Tiefsee Challenge im September  diesen Jahres: Weltrekordversuche wurden bei dem internationalen Freitauch- Wettbewerb der  internationalen Freediving Association (AIDA) und des niederländischen Freitauch-Verbands überwacht  und bewertet. Die Veranstaltung fand in Carlos’ Freitauch-Schule in Kralendijk auf der niederländischen  Karibikinsel Bonaire statt. Die Insel ist nur 100 Meilen von der Küste seiner Heimat Venezuela entfernt.

Während des Events stellte Carlos einen weiteren Südamerika-Rekord im konstanten Freitauchen ohne Flossen auf: Er tauchte in eine Tiefe von 69 Meter. Der Tauchgang dauerte drei Minuten und 33 Sekunden. Dabei übertraf er die vorherige Bestmarke von 65 Metern.

Oris_Carlos_Coste_World_Record_03.tif

Seine Erfolge widmete er ausdrücklich dem Schutz der Ozeane.

  • Weltrekord 2010

    Bereits 2010 stellte Carlos Coste einen Weltrekord in derselben Kategorie auf, als er 150 Meter weit tauchte. Es war sein zwölfter Weltrekord insge

Carlos war nicht der Einzige, der einen Weltrekord in Bonaire aufstellte. Die Russin Marina Kazankova tauchte in der Horizontalen 154 Meter weit. Die 23-jährige Niederländerin Jeanine Grasmeijer brach  den Rekord im “Free Immersion Diving” mit einer Tiefe von 92 Metern ohne Hilfsmittel. Beide Sportler- innen wurden für Ihre Tauchgänge von Oris mit Aquis Uhren ausgestattet.

Seine Erfolge feierte Carlos zusammen mit seinen Tauchkollegen. Die Party war der passende Rahmen  für die herausragenden Leistungen. “Ich bin unglaublich stolz auf diesen neuen Rekord”, sagt Carlos,  der in Venezuela als “El Acuaman Criollo” oder “menschlicher Wassermann” bekannt ist.

Dieser Rekord  wäre nicht ohne mein unglaublich gutes Team und ohne meinen Sponsor Oris möglich gewesen, sagt Carlos Coste der seit 6 Jahren Oris Markenbotschafter ist.

  • 177 Metern mit nur einem Atemzug!

    Carlos Coste feiert seinen neuen Weltrekord über die weiteste horizontal getauchte Distanz im Meer von 177 Metern mit nur einem Atemzug

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN!