• Tauchen im Tauchturm

Tauchtürme bieten die Möglichkeit zu jeder Jahreszeit unter gleichbleibenden Verhältnissen zu Tauchen . Die Sicht ist immer klar und die Temperatur konstant!

Ein wesentlicher Vorteil ist zum Beispiel auch das geringere Sicherheitsrisiko gegenüber dem Freiwasser, der Grundriss ist meist überschaubar und wird in der Regel von Fachkundigem Personal überwacht.

Es gibt 2 Arten von Tauchtürme:

.) Stationäre Tauchtürme

.) Transportable Tauchtürme

Der weltweit größte transportable Tauchturm fasst 120.000 l Wasser und wird unter anderem auch auf der Boot genutzt.

Ein Tauchturm besuch kann unterschiedliche Gründe haben:

1.) Ausbildung

Wer seinen OWD Kurs nicht im Urlaub machen möchte, kann so  Zeit sparen und mehr Zeit Unterwasser oder am Strand verbringen!

2.) Training

z.B. Apnoetaucher müssen regelmäßig Trainieren

3.) Equipment-Test

Viele Tauchtürme haben auch Tauchshops mit dabei – so kann man das Equipment, das man kaufen möchte vorher testen!

4.) Auffrischung der Fertigkeiten

Wenn man schon länger nicht mehr Tauchen war, kann man im Turm vor dem großen Urlaub seine Tauchfähigkeiten am Besten mit einem Instructor auffrischen.

Einige Turmbesitzer geben sich richtig Mühe – von Riffen bis zu kleinen Wracks und Höhlen wird einiges Geboten um uns Tauchern, abseits von Tauchspots im Meer oder in Seen, mit Abenteuer zu versorgen.

Tauchturm Übersicht

Du kennst noch andere Tauchtürme?

Gerne nehmen wir diese/n in die Übersicht mit auf, schicke uns eine E-Mail mit den Infos oder mit der Webadresse

an contact@online-divers.com.

Bild ist Ausschnitt aus Video von Der Strudeltaucher / Youtube

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN!