stop finning

STOP FINNING in Costa Rica! #savetheearth

Costa Rica braucht Dich!

An Luis Guillermo Solís, Präsident von Costa Rica

Im Interesse der Meeresressourcen und für das internationale Image von Costa Rica appellieren wir an Ihr Urteilsvermögen und rufen Sie dazu auf, Ihr Land wieder auf seinen ursprünglichen Kurs für den Schutz des marinen Ökosystems zurückzuführen. Herr Präsident, Sie haben die Macht, Costa Rica wieder zu der bisherigen Führungsposition im Meeresschutz zurückzuführen, die die Welt von der als umweltbewusst bekannten Nation Costa Rica erwartet.

Das Finning

Die brutalste Methode der Haiausrottung ist das Shark-Finning, d.h. das Abschneiden der Flossen, meist am noch lebenden Tier. Experten vermuten, dass rund 50% der Haifänge vornehmlich wegen der Flossen der Haie erfolgen.
Der Grund dafür ist Geld. Haiflossen sind das „rote Gold“ des Meeres. Pro Kilogramm weitaus teurer als Thunfisch und damit weitaus lohnender für die Fischer.
Ein Teller Haiflossensuppe kostet in Restaurants bis zu 120 US-Dollar.  Weltweit sprechen wir hier von vielen Milliarden US-Dollar Gewinnen. Viel Geld! Gegen den Haischutz steht deshalb eine mächtige Lobby von Menschen, die viel Geld mit dem Haifang verdienen.
Umweltbedenken, Tierschutz und die Bedrohung der Menschen durch ein Meer ohne Haie zählen nicht für diese Lobby.

Doch es gibt ein weltweites Umdenken. So hat z.B. der US-Bundesstaat Kalifornien, einer der bisher größten Haiflossen-Importeuren, den Handel mit den blutigen Flossen verboten.

Viele US-Bundesstaaten sind gefolgt, und sie sind nicht allein. Immer mehr Nationen, besonders Küstenstaaten, die von dem Exodus der Meere am ehesten betroffen sind, schützen Haie, bannen den Handel mit Haiflossen. Dazu kommen Institutionen und Firmen, die sich vom Finning offen distanzieren. Dabei unter anderem Transportunternehmen, die keine Haiflossen mehr transportieren und vieles mehr.

Hier gehts weiter zur Petition!

Quelle: www.change.org

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*