Sumpfschnorcheln

Schnorcheln im Sumpf?

Wer gerne im Moor badet, findet an dieser Sportart bestimmt gefallen.

In England findet jedes Jahr im Torfmoor Waen Rhydd die Weltmeisterschaft im Sumpfschnorcheln statt.

Wenige kennen es und noch weniger Interantionale Teilnehmer sind da aufzufinden, trotzdem finden sich jedes Jahr um die 200 Teilnehmer die bei diesem „spaß“ mitmachen.

Es gibt weder Alters- noch Geschlechtsklassen, alle werden gleich behandelt und es gilt – Hauptsach a gaudi is.

Der Moor wird weder gesäubert noch von den Tierchen die darin leben befreit, in dieser trüben brühe wird eine Wettkampfstrecke von ca. 55 m länge im Graben errichtet.

Ziel ist es die Wettkampfstrecke hin und retour so schnell als möglich zu durchtauchen, die bisherige Bestzeit liegt bei  1 Minute 35 Sekunden.

Besondere Kleidungsvorschriften gibt es keine, aber ein 3 mm lang kann bei dem grauligen Moor bestimmt nicht schaden.

Schwimmen ist beim Sumpftauchen verboten, das bedeutet jegliche art von Handbewegung ist nicht erlaubt und führt zur Disqualifikation, die einzigen Hilfsmittel sind Schnorchel und Flossen.

Da der Spaß im Vordergrund steht spricht niemand von Vorbereitung oder Training.

Und Lust bekommen?

Bildquelle -> www.wsj.de

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*