nachttauchen mit mantas

Nachttauchen mit Mantas auf Hawaii

Aloha!

Hula und Baströckchen, dazu Slidegitarre – sofort denkt man an Elvis und fragt sich, wie Paul Kuhn auf den Gedanken kam, dass es im Paradies kein Bier gibt. Von Europa aus gesehen liegt die kleine Inselgruppe am östlichen Rand von Polynesien.

Dass Hawaii aus vier sehr unterschiedlichen Inseln besteht und die südlichste und gleichzeitig größte Insel so gar nicht ins Klischee passt, wissen nur wenige. Genauso wenig ist Hawaii hierzulande als Tauchparadies bekannt.

Der 14-minütige Film entstand während meiner Rucksackreise im Sommer 2013 auf den beiden südlichsten Inseln Maui und Big Island und wurde mit einer Pocketkamera ohne Kunstlicht an nur fünf Tagen gedreht. Zu den Highlights zählen die vielen und darunter besonders alten grünen Schildkröten und das Nachttauchen mit den grazilen Manta-Rochen.

 

1 Antwort
  1. Sina
    Sina says:

    Genau genommen besteht Hawaii nicht aus vier, sondern aus 8 Hauptinseln.
    Insgesamt sind es sogar 137 Inseln und Atolle. Desshalb gilt Hawaii völlig zurecht auch hierzulande durchaus als bekanntes und beliebtes (wenn auch abgelegenes und kostspieliges) Tauch-Gebiet.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*