Pamela-Anderson-585x330

Silikon oder Latex?

 

Wer gerade dabei ist sich zum 1. Mal einen Trockentauchanzug zuzulegen, wird unweigerlich vor die Frage gestellt: Silikon- oder Latex-Manschetten?  Warum es auf 1 Frage „50 Shades of“ Antworten gibt und was Pamela Anderson mit der ganzen Sache zu tun hat, erfährst du hier.

Gratuliere! Du bist jetzt also auch unter die Trockentaucher gegangen. Egal, ob du dir deinen ersten Trocki gebraucht besorgst oder dir ein neues Modell zulegst, musst du dir überlegen, ob du Silikon- oder Latexmanschetten willst.

Was ist eigentlich Silikon und Latex?

Silikon

Silikon ist ein industriell gefertigtes Polymer (Grundbaustein der Kunststoffe), das alle möglichen Verwendungsarten finden, wie z.B. Baby-Schnuller, Backformen, usw.

Materialien aus Silikon sind u.a. sehr temperaturbeständig und „hart im Nehmen“, wenn die Sonne scheint und es heiß wird. Miss Anderson kann es sicher bestätigen, wenn sie am Strand von Malibu Ertrinkende rettet.

Allerdings ist Silikon nicht sehr reißfest und neigt leicht zu Rissen, wenn man es überdehnt oder z.B. versehentlich den Fingernagel einsetzt.

Latex

Latex ist eigentlich die Bezeichnung des Milchsaftes des Kautschukbaums und wird zur Herstellung von Naturkautschuk („Gummi“) verwendet. Voll Bio also! :-)

Latex wird vorrangig zur Herstellung von z.B. Autoreifen oder Moosgummi verwendet.

Im Gegensatz zu Silikon ist Latex reiß- und zugfester, aber eine ziemliche Memme, wenn es zu lange der Sonne ausgesetzt ist. Da wird es dann nämlich porös.

 „50 Shades of….“ welche Manschette nehme ich?

Als ich mir meinen ersten Trockentauchanzug zugelegt habe, stand ich natürlich auch vor der Frage. Als Ahnungslose ließ ich mich von meinen Tauchlehrern des Vertrauens beraten. Und bekam gefühlte 50 verschiedene Wahrheiten (sie mögen mir verzeihen, ich weiß ihr meint es gut :-) ).

Schwierig, dann eine Entscheidung zu treffen. Hier zusammengefasst die Pro’s und Contras.

Silikon

Pro

  • hält dem Wetter (besonders Sonne) mehr Stand,
  • kann ich selber tauschen, wenn sie mal reißt

Contra

  • reißt leichter als Latex, infolgedessen
  • mehr Aufpassen, dass man sie nicht mit den Fingernägeln torpetiert

Latex

Pro

  • reiß- und zugfester als Silikon, infolgedessen
  • verzeiht eher z.B. aufgesteckte Trockenhandschuh-Ringsysteme, bei denen die Manschette „um die Ecke“ gesteckt wird

Contra

  • kann porös bei zu langer Sonneneinstrahlung werden
  • Austausch sollte vom Fachmann gemacht werden

Was ist also die Antwort auf die Frage?

Ich persönlich bin „Latex-Taucher“, aber nur aus dem Grund, weil mein erster Trocki gebraucht gekauft wurde und die Latex-Manschetten bereits montiert waren.

Und genauso würde ich auch vorgehen. Kaufst du ihn gebraucht und die Manschetten sind in Ordnung, tauch einfach einmal damit. Austauschen kannst du sie später immer noch.

Möchtest du dir gleich einen neuen Trockentauchanzug besorgen, probier es vorher aus. Bei vielen Tauchshops/Tauchschulen kann man Equipment vor dem Kauf testen. Und schlussendlich geht es auch um die Bequemlichkeit des Anziehens. :-)

Bildquelle: cinema.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*